"Todesfalle Auto"

Martin Brambach stirbt den Hitzetod in neuem PETA-Video

Nur „fünf Minuten“ soll er auf seine Frau Christine Sommer im verschlossenen Auto warten. Aber schon nach kurzer Zeit in der Sonne bricht Martin Brambach schweißgebadet zusammen.

Im neuen PETA-Spot warnt das Schauspieler-Paar alle Hundehalter, Tiere niemals im Auto zurückzulassen. Die sommerliche Hitze kann schnell zur Lebensgefahr für die tierischen Freunde werden: Jedes Jahr sterben zahlreiche Hunde einen qualvollen Tod im aufgeheizten Auto, weil ihre Halter ihren Wagen vermeintlich „nur für einen Augenblick“ abstellen.

„Kein Mensch sollte seinen tierischen Freund auch nur für einen Moment im Auto zurücklassen! Das aufgeheizte Auto wird schnell zur Todesfalle für den Vierbeiner“, so Christine Sommer. „Bei unserem Dreh konnte ich am eigenen Leib spüren, wie schnell man durch die Hitze in Panik gerät“, ergänzt Martin Brambach. Der erschreckende Spot kann auf www.peta.de angesehen werden. 

Martin Brambach und Christine Sommer haben bereits in der Vergangenheit mit PETA zusammengearbeitet, u.a. engagieren sich beide in einem „Susi und Strolch“-Motiv für einen fleischlosen Lebensstil. Das Schauspieler-Paar lebt mit ihrem kleinen Sohn in Recklinghausen und das Thema Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Tierschutz genießt eine hohe Priorität in ihrem Leben.